Schützenverein Westendorf

von 1848 e.V.

 

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 

Mathias Büstrin zum Fähnrich befördert / Verlegung des Schützenfestes

Generalversammlung des Schützenvereins Westendorf von 1848 e.V.

Dorfmark/Westendorf. Über eine gut besuchte Versammlung freute sich der erste Vorsitzende Hans-Heinrich Meyer und resümierte, dass das vergangene Schützenjahr eines mit Höhen und Tiefen war. Als gelungen empfand er den Ablauf des Schützenfestes, die mehrtägige Fahrt nach Proskau/Polen, die Weihnachtsfeier und den äußerst beliebten Skat- und Knobelabend. Absoluter Tiefpunkt war der Verlust der amtierenden Majestät Inge Kruse.

Für die Schießgruppe führte Ian Bridgford aus, dass die Teilnahme am Pokal- und Plakettenschießen ausgesprochen gut war. Weiter teilte er mit, dass das Übungsschießen zukünftig regelmäßig am letzten Freitag im Monat stattfinden wird. Beginnend am 31. März, 19.00 Uhr.

Die Teilnahme der Fahnengruppe an den Schützenfesten der Nachbarvereine ist eine schöne Tradition geworden, wie Fahnenoffizier Sascha Schröder mitteilte. Auch ein von ihm organisierter Doppelkopf- und Knobelabend zur Kameradschaftspflege fand großen Anklang.

Der Spielmannszug Westendorf nahm erstmalig am Schützenfest in Adolphsheide-Vierde teil und auch die Teilnahme beim Laternenumzug in Bomlitz war eine Premiere. Musikleiter Hans-Heinrich Kruse berichtete weiter, dass der Spielmannszug von den Zuschauern beim Strandfestumzug bei der Wahl für den besten Wagen bzw. die beste Gruppe auf den 6. Platz gewählt wurde. Außerdem wurden zwei weitere neue Musikstücke unter Mithilfe des Ausbilders Leo Krenz erlernt.

Die Seniorengruppe ist weiterhin äußerst aktiv. Einmal im Monat wird gekegelt, außerdem trifft man sich zum Grünkohl-, Spargel- und Weihnachtsessen. Heinz Grabasch berichtete auch von einem Bingo-Nachmittag, an dem die Teilnehmer viel Freude hatten.

Schatzmeister Jürgen Ollenburg verkündete, dass der Verein in 2016 einen kleinen Gewinn erwirtschaften konnte. Sorgen bereiten ihm die Mitgliederzahlen. Zu Kassenprüfern wurden Werner Link und Rolf Fangmann gewählt.

Dem Antrag, mit Einverständnis der Hinterbliebenen, einen Nachruf in der örtlichen Tageszeitung für verstorbene Mitglieder in Form einer Anzeige zu schalten, wurde stattgegeben.

Außerdem stimmte die Versammlung einer Erhöhung des Vereinsbeitrages für Senioren zu.

Auch der Verlegung des Schützenfestes auf den 17./18.6.2017 wurde zugestimmt.

Ein neuer Kommandeur wurde der Generalversammlung vorgestellt. Mathias Büstrin erklärte sich mit der Übernahme dieses Amtes einverstanden und wurde postwendend zum Fähnrich befördert.

Vakant war auch der Posten des Schriftführers. Die Versammlung sprach Sylvia Hildebrandt einstimmig das Vertrauen aus.

Wichtige Termine im Jahr 2017:

06. Mai Tagesfahrt nach Zarrentin am Schaalsee, 10. Juni Königsschießen, 17./18. Juni Schützenfest, 01. Juli Fahrradtour, 19. August Grillfest, 27. August Kreisschützenfest, 16. Dezember Weihnachtsfeier, 29. Dezember Skat- und Knobelnachmittag

oben links:
Wilfried Büstrin bedankt sich bei Horst Bordych
für seine langjährige Mitarbeit beim "Altpapier",
und auch für die Organisation des Skat- u.
Knobelnachmittages, welche er jetzt in die
Hände von Jürgen Ollenburg gelegt hat!

oben Mitte:
Mathias Büstrin bei seiner Beförderung zum
Fähnrich

oben rechts:
Wilfried Büstrin dankte auch Hans-Heinrich
Kruse für seinen nimmermüden Einsatz!